Schulprogramm

Bildungs- und Erziehungskonsens

 

Unsere Paul- Gerhardt-Schule will eine Gemeinschaft von Kindern, Eltern, Lehrern, Personal und den am Schulleben beteiligten Personen sein.

Jeder einzelne Mensch – ob klein oder groß- soll sich bei uns wohl, geachtet und angenommen fühlen. Der Rahmen in der Schule für das gemeinsame Leben und Lernen gestaltet sich durch die Regeln und Rituale, die sowohl in den Klassen erarbeitet und gelebt werden als auch in den Gottesdiensten und gemeinsamen, klassenübergreifenden Aktivitäten im Schulgebäude weitergeführt werden.

In unserer Schule unterrichten, leben und lernen wir mit zwei Leitgedanken:

„Gemeinsam lernen mit Freude und Erfolg in der Schule mit Herz im Herzen von Euskirchen!“

  • Gemeinsam lernen = Im gemeinsamen Unterricht hat jedes einzelne Kind die Chance, gemeinsam in einer Klasse mit Kindern unterschiedlicher Voraussetzungen sich entsprechend seiner individuellen Möglichkeiten zu entwickeln.
  • mit Freude = Damit sie gerne und mit Freude lernen, ist es uns wichtig, die Motivation der Kinder mit kindgerechtem Unterricht, ausgewählten Materialien und Methoden zu wecken.
  • und Erfolg = Die Kinder werden befähigt, Leistungsbereitschaft und selbstständiges sowie erfolgreiches Lernen zu entwickeln.
  • in der Schule =  Ob in der Klasse oder als Schulgemeinschaft ist uns beim Lernen und Leben die Gemeinschaft von Kindern, Lehrern, Eltern und allen Personen, die am Schulleben beteiligt sind, wichtig!
  • mit Herz = Das christliche Bild vom Menschen und ein wertschätzender Umgang soll das herzliche Willkommen sein und das Angenommensein jedes Einzelnen (Kindes) und die Geborgenheit spürbar machen.
  • im Herzen = Die Paul-Gerhardt-Schule liegt im Herzen von Euskirchen, unmittelbar neben der evangelischen Kirche, mit der wir als konfessionelle evangelische Schule kooperieren.
  • von Euskirchen = als eine von 5 Grundschulen im Stadtgebiet, mit der Nähe zum Bahnhof und der Fußgängerzone zentral gelegen, was uns gleichzeitig die Möglichkeit bietet, außerschulische Lernorte wie die evangelische Kirche, den Kulturhof mit der Stadtbücherei, die Kunstmeile Kölner Straße, die alte Stadtmauer und vielmehr aufzusuchen.